Der erste Streit in der Beziehung

Die erste Auseinandersetzung

Der erste Streit in der Beziehung

Die erste Auseinandersetzung

Die neue Beziehung – Liebe macht blind. In den ersten Wochen ist alles in Ordnung. Man sieht keine Fehler, man ignoriert diverse Unstimmigkeiten und fühlt sich wie auf Wolke Sieben. Doch jede Beziehung wird älter. Und jede neue Beziehung ist irgendwann einmal eine routinierte oder gewohnte Beziehung. Und irgendwann ist er da – der erste Streit. Doch wie reagiert das junge Glück auf eine Auseinandersetzung innerhalb ihrer Beziehung?

Erste Wolken am Beziehungshimmel

Meinungsverschiedenheiten oder Diskussionen sind alltäglich, doch Streitereien sind eher selten. Fakt ist: Ein Streit in einer jungen Beziehung ist für beide Seiten sehr unangenehm. Der eine befürchtet, die gleichen Fehler wie in der vorherigen Beziehung zu machen. Der andere geniert sich, dass er sich nun seinem Partner von dieser „bösen“ Seite zeigt. Ganz wichtig ist es, dass man sich sozusagen „ausstreitet“, den Streit also zu einem Ende führt. Man sollte nicht schmollend abziehen und den anderen Partner ignorieren. Im Gegenteil. Hier ist Schweigen Silber und Reden bei einer wortgewaltigen Auseinandersetzung Gold. Denn nur wer über die Probleme redet und versucht die Unstimmigkeiten zu klären, gewinnt am Ende.

Ausreden und Bereden – Schweigen war gestern

Eine Auseinandersetzung kann dauern. Grundsätzlich ist ein Wortgefecht nichts Falsches. Natürlich sollten beide danach trachten, dass die Streiterei nicht unter die Gürtellinie geht. Schlussendlich liebt man sich. Die Partner sollten wissen, warum und weshalb es zur Auseinandersetzung kam. Man sollte genau darüber sprechen und versuchen, den anderen Partner zu verstehen – auch wenn es noch so schwer fällt. Hilfreich ist es hier, einen Perspektivenwechsel vorzunehmen, also sinnbildlich ein paar Meter in den Schuhen des anderen zu gehen. Nicht immer gelingt dies sofort, aber wer sich Mühe gibt und die ernsthafte Absicht hat, wieder alles ins Lot zu rücken, kann sich über eine harmonische Beziehung freuen.

Acht Tipps, wie Pärchen in einer jungen Beziehung mit Streitereien umgehen können:

Miteinander reden! Es bringt nichts, nichts zu sagen.

Den anderen nicht unterbrechen, sondern ausreden lassen.

Auf die Wortwahl achten! Argumente oder Beschimpfungen unter der Gürtellinie sind absolut tabu.

Gehen Sie immer ehrlich mit sich und Ihrem Partner um.

Wenn Sie etwas falsch gemacht haben, gestehen Sie den Fehler ein und entschuldigen sich.

Gegenseitig die Situation analysieren, und zwar nach dem Wortgefecht.

Wenn Sie einen Lösungsvorschlag haben, raus damit. Wenn Sie keine Lösung wissen, sagen Sie auch dies und zeigen sich bereit, gemeinsam eine Lösung zu finden.

Schon im Vorfeld Probleme ansprechen! Wer rechtzeitig sagt, was ihn stört, verhindert eine Eskalation oder gar das Ende der Beziehung.

Begegnen Sie Ihrem Partner immer mit dem größten Respekt, auch wenn Sie eine andere Meinung haben oder eine andere Sichtweise vertreten. Wenn Sie sich an die zwischenmenschlichen Regeln auch beim Streit innerhalb Ihrer Partnerschaft halten, wird Ihre Beziehung in der Zukunft stabil sein.

Facebooktwittergoogle_plus


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen