Was bedeutet Kabbala?

Kabbala – die verborgene Lehre

Der Name Kabbala kommt aus dem Hebräischen, bedeutet übersetzt „das Überlieferte“ und ist eine mystische Tradition des Judentums. Kabbala bezeichnet bestimmte überlieferte Lehren als auch überlieferte Schriften und ist eine, sich mit dem Deuten von Buchstaben und Zahlen beschäftigende, vor allem im Mittelalter populäre, jüdische Geheimlehre und Mystik. Das Wissen ist seit Jahrtausenden überliefert und galt lange Zeit als eine geheime Lehre über das Leben und die Schöpfung.

Kabbala Lebensanalyse

Kabbala ist eine exakte Wissenschaft, die uns Antworten auf die fundamentalen Fragen der menschlichen Existenz, auf unsere tiefen inneren und seelischen Fragen, liefern möchte: Warum gibt es uns, woher kommen wir, warum sind wir auf der Welt und wohin gehen wir ge

nau, wenn unser Weg in dieser Welt beendet ist? Das Erlernen der Kabbala ist eben nicht nur ein theoretisches, sondern auch ein praktisches Erfahren: Der Mensch erfährt über sich selbst, was er ist, er lernt seine Natur kennen und begreift, welche Veränderungen für ihn notwendig sind. Die Kabbala ermöglicht uns den Sinn des Lebens zu verstehen. All die Veränderungen entwickeln sich im inneren des Menschen, also verborgen vor den Augen anderer. Deshalb nennt man die Kabbala auch: „Verborgene Lehre“.

Hier bei HILADA können Sie sich verschiedene Analysen erstellen lassen, die Ihnen helfen sich selbst und den Sinn des Lebens besser zu verstehen.

Facebooktwittergoogle_plus


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen